art & culture

Das Cover von Misiks neuem Buch – und sein Vorbild

Robert Misik – Politik der Paranoia

“Das neue Cover vom Misik, das hab ich schon mal wo gesehen”, hab ich mir in den letzten Wochen immer wieder gedacht. Eben ists mir eingefallen:

Heinz Strunk – Fleisch ist mein Gemüse

Von einem Plagiat kann man wohl noch nicht sprechen. Aber dass sich der Coverdesigner von Robert Misiks Buch ein wenig Inspiration beim 2004 erschienenen Titel von Heinz Strunk geholt haben wird, das lässt sich kaum abstreiten. Neben dem Geweih sind auch noch der helle, beige Hintergrund und die rote, zentrierte Schrift, Anzeichen dafür, dass es sich nicht um einen Zufall handelt.

Die Beiträge von Robert Misik schätze ich trotz alledem. Den Staatspreis für Kulturpublizistik, den er übermorgen erhält, hat er verdient. Mir würde keinE besserereR KandidatIn einfallen.

Einladung & Ortswechsel

treibstoff-flyer

Zwei Anküdigungen in eigener Sache:

Am Freitag trete ich mit meiner Visuals-Crew montage sauvage (myspace) wieder in der Postgarage auf. Würde mich freuen, wenn ein paar von Ihnen Zeit fänden. Ich glaube, es wird ein großartiges Fest. Minimalistische, gut-tanzbare Mucke aus Köln und Marseille.

detektivausweis front

detektivausweis back

Persönlicher Detektivausweis aus dem Jahr 1992. Heute beim Aufräumen entdeckt.

Darüber hinaus steht noch ein Ortswechsel an. Das flatterhafte Freelancertum in der Heimat ruht für eine Weile. Ab kommender Woche werde ich für vier Monate in Brüssel sein. Ich absolviere dort ein Praktikum am österreichischen Kulturforum. Ich werde auch in und aus Brüssel bloggen. Zu den bisherigen Themen dieses Weblogs kommen ortsspezifische hinzu. Persönlicher wirds werden, schließlich möchte ich diesen Aufenthalt in Belgien auch für mich dokumentieren.