brussels

Statusmeldung

recyclart

Woche drei meines Aufenthalts hier in Belgien ist schon vorbei. Höchste Zeit für eine kurze Statusmeldung. Wie kaum anders zu erwarten: Es geht mir sehr gut. Sowohl bei meiner Unterkunft als auch bei meinem Praktikum habe ich großes Glück gehabt. Ich habe auch eine belgische Handynummer: +32 475376396. Unter dieser Nummer bin ich bis Anfang Februar erreichbar.
Meine Wohnung ist ganz im Zentrum von Brüssel, unweit der alten Börse. Ich kann jeden Tag zu Fuß zu meiner Praktikumsstelle, dem Österreichischen Kulturforum, gehen. Abends gibt es immer viele Veranstaltungen, die ich besuchen kann. Von Vernissagen über Empfänge, von Vorträgen bis hin zu Diskussionen. Neben hochkarätigem Publikum gibt es da auch immer hochklassiges Buffet. Sehr lecker. Fortsetzung folgt…
PS: Falls Sie, werte Leserschaft, eine erste Statusmeldung nach mehr drei Wochen doch für merkwürdig halten, dann kann ich das sehr gut nachvollziehen. Eigentlich hatte ich diesen Post bereits drei Tage nach meiner Ankunft verfasst. Aber nie veröffentlicht, sondern immer nur in den Vorlagen behalten.

Einladung & Ortswechsel

treibstoff-flyer

Zwei Anküdigungen in eigener Sache:

Am Freitag trete ich mit meiner Visuals-Crew montage sauvage (myspace) wieder in der Postgarage auf. Würde mich freuen, wenn ein paar von Ihnen Zeit fänden. Ich glaube, es wird ein großartiges Fest. Minimalistische, gut-tanzbare Mucke aus Köln und Marseille.

detektivausweis front

detektivausweis back

Persönlicher Detektivausweis aus dem Jahr 1992. Heute beim Aufräumen entdeckt.

Darüber hinaus steht noch ein Ortswechsel an. Das flatterhafte Freelancertum in der Heimat ruht für eine Weile. Ab kommender Woche werde ich für vier Monate in Brüssel sein. Ich absolviere dort ein Praktikum am österreichischen Kulturforum. Ich werde auch in und aus Brüssel bloggen. Zu den bisherigen Themen dieses Weblogs kommen ortsspezifische hinzu. Persönlicher wirds werden, schließlich möchte ich diesen Aufenthalt in Belgien auch für mich dokumentieren.

melting pot: shooting for tv-report completed

during the morning five young journalists from the melting-pot-workshop went downtown to shoot some material for tv-report on urban life. the rest the of the team stayed in the european parliament. both, the ones in the parliament and the ones going on the streets, interviewed passers-by about their life in brussels.
the material is reviewed at the moment. post-production will start soon.
[this entry is also published on the eymd-website]

good morning from the “melting pot”

pamela peeters, a metropolitan  environmental economist coming from belgium, is today’s guest lecturer in the “melting pot”. pamela is very engaged, she brings another point of view into the workshop.

yesterday’s plan of the tv-report is discussed again. the report has to be finished at half past five. a new schedule is being drawn up.
[this entry is also published on the eymd-website]

urban discussions at the melting pot

10 people, 4 minutes, 1 report: the participants of the “melting-pot”-workshop do not have an easy task. the ten-headed-team is supposed to produce one tv-reportage together. the topic: urban life.
after some theoretical input by bart nijhof from the european urban knowledge network a big discussion starts: how is the group going to produce this tv-reportage? what is the message that should be communicated? different points of views come together. everybody has his own pictures in his or her head. should there be music or should there none? contrasts or not?
the discussion is still going, wehen gisela kallenbach from the european greens enters the room and gives more input on the topic…
[this entry is also published on the eymd-website]

brussels, i come…

yeah, i just got the confirmation:

CONGRATULATIONS!!! You were selected to participate in the EUROPEAN YOUTH MEDIA DAYS in the end of this month in the European Parliament in Brussels! You will be part of this very first, unique gathering of young journalists from across the European Union, selected out of almost 2000 applications.

i need to book everything now. i am really glad and looking forward to this event.