Call for Postcards – Win a dinner!

Please send Postcards.

Gewinnen Sie jetzt und nur auf diesem Blog: Ein Abendessen mit mir, dem Autor dieser Zeilen.

Wie das geht? Lesen Sie weiter:

Senden Sie mir eine Postkarte an die unten stehende Adresse. Unter allen Einsendungen verlose ich am Ende des Sommers eine Einladung zu einem exklusiv guten Abendessen. Exotische Destinationen sind ein Pluspunkt, können aber durch Zeichnungen, ansprechende Sujets und anderes kreatives Zeugs locker wett gemacht werden. Diese Einladung ergeht auch an LeserInnen dieses Blogs, die ich nicht kenne. Sollte der Gewinn aufgrund der Entfernung oder anderer Umstände nicht eingelöst werden können, dann gibt es ein Jausenpaket mit Steirischen Spezialitäten (Kernöl, etc.).

Der Hinergrund? Mein unaufgeregter Sommer dauert an. Unaufgeregt deswegen, weil ich die meiste Zeit zuhause vor dem Computer verbringe und versuche, meine Diplomarbeit zu vollenden. Heute hat die Post eine Ansichtskarte aus Mannheim gebracht (siehe Bild, rechts). Ich habe sie gleich zu den anderen Karten gestellt, die ich in den letzten zwei Wochen erhalten habe. Da ist schon eine Karte aus Stavanger und eine aus Paris dabei. Die drei Personen, die bereits geschrieben haben, konnten sich bereits qualifizieren. Die Karten schmücken das Bücherregal, das gleich neben meinem Schreibtisch steht. Ungefähr alle 15 Minuten wandert mein Blick dorthin, um meine Gedanken in die Ferne schweifen zu lassen oder etwas aus einem Buch nachzuschlagen. In einem dieser Gedanken musste ich an Hillary und ihren verzweifelten Versuch denken, zu einem Abendessen zu kommen. Da wusste ich: Ich werde auch so etwas machen.

“Au ja, da mach ich mit”, werden Sie jetzt sicher denken. Noch Fragen? Hier die Adresse:

Julian Ausserhofer
Brückenweg 9
8071 Gössendorf
Österreich / Europa

Viel Glück!

Update, 8. August 2008: Eine weitere Karte ist heute eingetroffen. Aus Sarajevo.

Update, 27. August 2008: Weitere Karten sind in den vergangenen Tagen eingetrudelt, vielen herzlichen Dank dafür.
Alle Einsendungen kommen Ende September in einen großen Topf, aus dem ein unabhängiger Juror mit verbundenen Augen eine Gewinnerkarte ziehen wird. Mehrere Einsendungen pro Person erhöhen also die Gewinnchance. Die Anonymität des Jurors wird noch geheim gehalten. Es handelt sich jedoch nicht um mich selbst.